Eutingen, 26.09.2022, von DS

Fachberater Einsatz Brand5/Eutingen (2022/E15)

Fachberater Einsatz Brand 5 (B5) mit der Führungsgruppe Horb/Empfingen/Eutingen.

Am Montagabend um 22:30 Uhr wurde die Feuerwehr Eutingen im Gäu mit allen vier Abteilungen Eutingen, Göttelfingen, Rohrdorf und Weitingen mit dem Stichwort „B5 Werkstattbrand“ alarmiert. Zur Unterstützung unserer Feuerwehr wird bei diesem Stichwort automatisch die Führungsgruppe Horb/ Empfingen/Eutingen und die Feuerwehr Horb Abteilung Stadt hinzu alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand ein ca. 30 auf 50m große Gebäude, das als Werkstatt genutzt wird, bereits im Vollbrand. Die Flammen schlugen durch das Dach, das bereits teilweise eingestürzt war. Aus dem brennenden Gebäude waren immer wieder Explosionen zu hören.

Aufgrund der massiven Brandausbreitung wurden umgehend die Feuerwehr Horb a.N. Abteilung Talheim und die Feuerwehr Nagold nachalarmiert.

Trotz Löschangriff über mehrere C- und B-Rohre im Außenbereich – auch über die beiden Drehleitern aus Horb und Nagold – konnte das Gebäude nicht mehr gehalten werden und brannte vollständig aus. Ein Innenangriff war Aufgrund der fortgeschrittenen Brandausbreitung bei Eintreffen der Feuerwehr nicht möglich gewesen. Die Feuerwehr konnte erfolgreich ein Übergreifen des Brandes auf die benachbarten Wohn- und Wirtschaftsgebäude verhindern. Nach etwa 6 Stunden Einsatzzeit gegen 4:30 Uhr in der Früh konnten die Einsatzkräfte vor Ort nach und nach reduziert werden. Ab ca 7:30 Uhr verblieb noch eine Staffelbesatzung (6 Einsatzkräfte) mit einem Tanklöschfahrzeug für Nachlöscharbeiten und Brandwache an der Einsatzstelle.

Zu Spitzenzeiten des Brandes waren ca. 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr, darunter auch Kreisbrandmeister Frank Jahraus, mit 20 Fahrzeugen im Einsatz. Darunter neben den Fahrzeugen der Feuerwehr Eutingen im Gäu auch von der Feuerwehr

Horb Abteilung Horb Stadt ein Einsatzleitwagen (ELW), eine Drehleiter (DLK), ein Tanklöschfahrzeug (TLF24/50) und ein Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter Lösch (WLF+AB Lösch)

Horb Abteilung Talheim ein Löschgruppenfahrzeug (LF8/6)

Nagold Abteilung Nagold eine Drehleiter (DLK), ein Tanklöschfahrzeug (TLF24/50) und der Kommandowagen (KdoW)

Feuerwehr Freudenstadt Abteilung Freudenstadt ein Gerätewagen Atemschutz (GW-A)

Feuerwehr Empfingen ein Mannschaftstransportwagen (MTW)

Mit uns im Einsatz waren außerdem das THW Horb mit einem Fachberater, der Rettungsdienst vom DRK und Malteser Hilfsdienst, ein Notarzt, der DRK Ortsverein Bildechingen, DRK Ortsverein Ergenzingen, Polizei und Gäuwasserversorgung. Auch Bürgermeister Armin Jöchle war vor Ort.

Zum Zeitpunkt dieser Meldung war kein Personenschaden zu beklagen. Die Nachlöscharbeiten dauern noch an (Stand 10.00 Uhr, 27.09.2022).

 

Quelle/Text: Feuerwehr Eutingen 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: